Der Arbeitsplan 1. Hälfte 2024

Dies ist der aktuelle Arbeitsplan der Freimaurer in Wernigerode von Januar bis Juni 2024.

Januar

Dienstag 09.01 TA I um 19 Uhr

Dienstag 23.01. BB ab 19:30 mit Gästen

Februar

Dienstag 13.02. TA I um 19 Uhr

Dienstag 27.02. BB 19 Uhr mit Gästen ab 19:30 Uhr 

März

Dienstag 12.03. TA I um 19 Uhr

Dienstag 26.03. BB um 19 Uhr, mit Gästen ab 19:30 Uhr

April

Dienstag 09.04. TA I um 19 Uhr

Dienstag 23.04. um 19 Uhr, ab 19:30 mit Gästen

 

Mai


Samstag 11.05. TA IV um 10 Uhr in Wernigerode

Dienstag 14.05. TA I um 19 Uhr

Dienstag 28.05. um 19 Uhr, ab 19:30 mit Gästen

 

Juni

Dienstag 11.06. TA I um 19 Uhr

Samstag 12.06. Rosenfest um 16 Uhr

Dienstag 25.06. um 19 Uhr, ab 19:30 mit Gästen

 

Was versteht die Freimaurerei unter einem Arbeitsplan?

Der Begriff "Arbeitsplan" im Kontext der Freimaurer hat nichts Spezifisches oder Geheimnisvolles an sich. Er bezieht sich schlicht und einfach auf das geplante Programm oder die Agenda für bestimmte Zeiträume oder Veranstaltungen innerhalb einer Freimaurerloge.

Ein Arbeitsplan kann zum Beispiel die geplanten Treffen, Zeremonien, Vorträge, Studien oder Diskussionsthemen einer Loge für einen Monat, ein Quartal oder ein Jahr auflisten. Er dient dazu, den Mitgliedern einen Überblick über die geplanten Aktivitäten zu geben und die Organisation der Logentreffen zu erleichtern.

Die spezifischen Inhalte des Arbeitsplans können je nach Loge und ihren individuellen Prioritäten und Interessen variieren. Es ist jedoch üblich, dass er sowohl rituelle als auch bildungsorientierte oder soziale Aktivitäten beinhaltet.

Das 1. Arbeitsjahr 2024 im Überblick

Was steht an von Januar bis Juni 2024?

Regelmäßige Treffen zur TA 1

Die Lehrlingsarbeit im ersten Grad der Freimaurerei markiert den Anfang der freimaurerischen Reise eines Lehrlings. Sie legt den Fokus auf das Erlernen grundlegender Prinzipien und Symbole der Freimaurerei. Wichtige Werkzeuge wie das Winkelmaß und das Senkblei werden dabei sowohl buchstäblich als auch metaphorisch genutzt, um moralische Werte wie Rechtschaffenheit und Geradlinigkeit zu symbolisieren. Persönliche Entwicklung steht im Zentrum der Lehrlingsarbeit. Der Lehrling wird dazu ermutigt, an seinem Charakter zu arbeiten, seine moralische Integrität zu stärken und ethische Prinzipien zu verfolgen. 

Selbstreflexion und das Bestreben, ein besserer Mensch zu werden, sind wesentliche Aspekte dieser Phase. Rituale und Zeremonien, reich an Symbolik, sind ebenfalls integraler Bestandteil der Lehrlingsarbeit. Sie dienen der Einführung in die Loge und fördern ein Gefühl der Zugehörigkeit und Brüderlichkeit. Insgesamt bildet die Lehrlingsarbeit eine solide Grundlage für die zukünftige Entwicklung des Freimaurers, sowohl in der Loge als auch im persönlichen Leben, und leitet einen Prozess der kontinuierlichen Selbstverbesserung und Selbstentdeckung ein.

Das Rosenfest 2024

Das Rosenfest der Freimaurer ist eine traditionelle Feier, die die Schönheit, Reinheit und die transzendente Bedeutung der Rose in der freimaurerischen Symbolik hervorhebt. Dieses Fest, oft im Frühling gefeiert, symbolisiert Erneuerung und spirituelles Wachstum. Es vereint Freimaurer und ihre Familien in einer Atmosphäre der Gemeinschaft und Brüderlichkeit. Die Rose, als zentrales Symbol, steht für Liebe, Leben und die Suche nach Erleuchtung. Die Feier beinhaltet meist Lesungen, Musik und gemeinsame Rituale, welche die Werte und Lehren der Freimaurerei reflektieren und die tiefe Verbundenheit innerhalb der Loge stärken.

monument04.jpg

Heltauerplatz 1, 38855 Wernigerode

kontakt (at) freimaurer-in-wernigerode.de